Thema des Kongresses

Das maritime Ambiente in Stralsund führte geradezu selbstverständlich zum Thema des Kongresses 2019: Die Entstehung des Lebens.

Aus homöopathischem Blickwinkel wird sich der Kongress in Vorträgen und Seminaren mit besonders schützenswerten Bereichen des Lebens beschäftigen: die Entstehung des Menschen – beginnend mit Zeugung und Geburt -, die Entwicklung des Menschen im Säuglings- und Kleinkindalter sowie in der weiteren Kindheit. In kaum einer anderen Lebensphase ist die Entwicklung so gestaltend, so geheimnisvoll und verletzlich. Wie werden homöopathische Ärzte diesem frühen Lebensabschnitt in seiner Außergewöhnlichkeit mit ihrem homöopathischen Verständnis und der daraus folgenden Therapie gerecht?

Geburtshilfe, Gynäkologie und Kinderheilkunde bilden die Schwerpunkte des Kongresses 2019. Wie auf jeder Jahrestagung wird das wissenschaftliche Programm mit Vorträgen über die neuesten Erkenntnisse aus der Homöopathie-Forschung abgerundet.

Das wissenschaftliche Programm wird zur Zeit erarbeitet und an dieser Stelle laufend aktualisiert.

Vorträge

Geburtshilfe und Gynäkologie
Ute Bullemer
Ortrud Lindemann
Ingrid Pfanzelt*
Anton Rohrer
Ingeborg Stadelmann

Fertilitätsstörungen
Jürgen Pannek

Kinderheilkunde
Heiner Frei: Hauterkrankungen bei Kindern
Sigrid Kruse
Rainer Potyka-Marten
Anton Rohrer
Annette Schönauer: Etablierung der Homöopathie in der Kinderklinik
Jürgen Weser

Stand der Forschung
Stephan Baumgartner
Jens Behnke

Meeresmittel
Nikolaus Hock
Andreas Holling
Klaus-Roman Hör
Massimo Mangialavori

Homöopathie in der Klinik
Georg Haggenmüller und Kollegen

Weitere Referenten

Curt Kösters
Uwe Friedrich: Digitale Demenz bei Kindern und die homöopathische Antwort
Annette Sneevliet*


Seminare

Heiner Frei: Erkrankungen des frühen Kindesalters
Sigrid Kruse / Rainer Potyka-Marten
Massimo Mangialavori
Anton Rohrer
Anne Rütten: Homöopathisch-botanische Exkursion

*angefragt
Stand: Juni 2018